le conflit s’envenime entre les deux constructeurs

By | September 21, 2022
Spread the love

Il ya quelques semaines, le to commençait à monter zwischen Microsoft (Xbox) und Sony (PlayStation) autour de quelques désaccords sur la stratégie of deux partys. D’un côté, Jim Ryan, the PDG von Sony Interactive Entertainment reprochait to Microsoft de Suggester a offre „inarrêtable“ with the Game Pass difficile to contrer. PlayStation ist gegen Activision/Blizzard vorgegangen, aber diese Transaktion ist nicht gefährlich für die Videoindustrie und so entsteht ein Marktmonopol.

Der Autor Phil Spender, der Schutzpatron der Xbox, verteidigte sich, und der PlayStation-Sohn beneidet den Rester Leader du Marché, mit einer großen Schwierigkeit, einen neuen Marché-Adapter mit PlayStation Plus zu machen, der auch wettbewerbsfähig ist Spielpass. Noch eine Zugabe, Microsoft beschuldigt Sony de faire Nutzung einer untreuen Technik und zahlt die Vereinbarungen für den Empficher der Angreifer der Herausgeberstufen im Game Pass. Enfin, Phil Spencer versicherte, dass die Rachat von Activision/Blizzard n’allait rien changer pour l’industrie du jeu vidéo, nous faisant croire que finalement, Activision n’est pas une entreprise si big que ça.

Aujourd’hui, le conflit s’envenime avec la réponse de Jim Ryan qui souhaite clarifier les chooses.

Xbox vs. PlayStation: Acte II

© Presse-citron.net / Phil Spencer, Mäzen Xbox

Dans une déclaration faite dans les lignes de Games Industry, Jim Ryan, mone au créneau pour répondre aux récents propos of Phil Spencer. Le PDG von Sony Interactive Entertainment hat eine genaue Darstellung über die schönen Parolen von Phil Spencer, die so aussehen, als wären sie fröhlich und wahrhaftig.

Cela betrifft die Lizenzierung von Call of Duty auf PlayStation. Phil Spencer hat bestätigt, dass Jim Ryan sein Debüt im Jahr 2022 geben wird, wenn er bestätigt, dass die mythische Serie von Activision auf den Konsolen von Sony wieder aufgenommen wird. Visiblement, ce n’est plus le cas, und Jim Ryan souhaite le faire savoir.

Ce dernier erklärt ainsi : «Je n’avais pas l’intention de commenter ce que je pensais être une Discussion d’affaires privée, mais je ressens le besoin de remettre les pendules à l’heure parce que Phil Spencer l’a presenté au public. Microsoft empfiehlt, die Call of Duty-Lizenz auf PlayStation zu restaurieren, da drei und mehr nach dem Abschluss der aktuellen Vereinbarung zwischen Activision und Sony vorhanden sind. Apres près de 20 ans de Call of Duty sur PlayStation, Ihr Vorschlag ist unangemessen auf dem nombreux niveaux und ne tenait pas compte de l’impact sur nos joueurs. Jetzt werden Sie sicher sein, dass die Spieler von PlayStation weiterhin die beste Qualität der Erfahrung für Call of Duty und das Angebot von Microsoft nach dem Prinzip gewinnen ».

Jim Ryan PlayStation Plus-Jeux AAA aucun sens

© Sony Interactive Entertainment/Jim Ryan

Cette nouvelle declaration va donc sans aucun doute jeter de l’huile sur le feu. Jim Ryan verdeutlicht seine Wahlen und wie Phil Spencer eine ganze Situation verschönert und drei Jahre später eine weitere Serie veröffentlicht (Sachant que dès 2023, die Call of Duty-Lizenz im Jahr 2023). Cela repräsentiert ein wahres Opus-Supplémentaire auf PS5.

Pour le moment, le rachat d’Activision/Blizzard n’est toujours pas accepté. De nombreux organismes de regulations renforcent leurs enquêtes autour du rachat pour valider ou non la transaction. Au cours de ces dernières heures, Amazon s’est rallié à Sony and Jim Ryan beendigt, dass Activision/Blizzard mit einer Exklusivität der Serie Call of Duty für ein Monopol der Xbox in der Videoindustrie sorgen.

Sony PS5

Leave a Reply

Your email address will not be published.